Information

Angesichts der zunehmenden europäischen Förderungen: Küstenwache schickt 70.000 Migranten zurück nach Tunesien

Februar 21, 2024

Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen haben die tunesischen Behörden seit Anfang dieses Jahres etwa 70.000 Migranten abgefangen, die versuchten, das Mittelmeer in Richtung der europäischen Küsten zu überqueren. Tausende dieser Migranten wurden gewaltsam in entlegene Grenzgebiete abgeschoben. Offizielle Statistiken zeigen, dass sich die Zahl im gleichen Zeitraum des Vorjahres mehr als verdoppelt hat (etwa 30.000 Menschen). […]

Mehr lesen..

Statistik: Die Hälfte der Einwanderer nach Zypern sind in diesem Jahr Syrer

Februar 4, 2024

Nach Medienberichten machen Syrer in diesem Jahr etwa die Hälfte aller Neuankömmlinge auf Zypern aus, nachdem im Sommer offenbar eine zuvor selten genutzte Route nach Europa populär wurde, auf der kleine Boote direkt von Syrien aus auf die Mittelmeerinsel gelangen können. Am Dienstag, dem 14. November, berichtete die zypriotische Lokalzeitung „Philenews“, dass gemäß der jüngsten […]

Mehr lesen..

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken
Deutschland verabschiedet ein neues Paket zur Beschleunigung des Zugangs von Flüchtlingen zum Arbeitsmarkt

Januar 30, 2024

Die Bundesregierung hat ein neues Maßnahmenpaket beschlossen, um Asylbewerbern und Personen mit einer befristeten Aufenthaltserlaubnis einen schnelleren Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Regierungsquellen teilten den Medien mit, dass die Regierungskoalition, bestehend aus der Sozialdemokratischen Partei, der Bundeskanzler Olaf Scholz angehört, sowie den Grünen und Freien Demokraten, sich am 1. November auf eine Änderung des geltenden […]

Mehr lesen..

Die Linke verurteilt das Profitieren vom Leid der Menschen
Italien verhängt Geldstrafe für jeden abgelehnten Asylbewerber, um Haft zu vermeiden

Januar 9, 2024

Medienberichten zufolge hat Rom beschlossen, eine Geldstrafe von 5000 Euro für jeden abgelehnten Asylbewerber zu verhängen, um Haft zu vermeiden. Der Betrag soll die Kosten für Unterkunft, Lebenshaltung und die Rückkehr in das Heimatland decken, im Falle einer endgültigen Ablehnung des Antrags. Dies stößt auf scharfe Kritik von Seiten der Linken und der Mitte gegen […]

Mehr lesen..

Der Schiffskapitän bestätigte ihre Friedfertigkeit
Spanischer Richter lässt neun Einwanderer frei, denen „Piraterie“ vorgeworfen wird

Dezember 18, 2023

Ein spanischer Richter ordnete die Freilassung von neun Migranten an, denen vorgeworfen wurde, Piraterie begangen und am 3. Oktober den Kapitän des Schiffes, der sie vor dem Untergang rettete, zur Weiterfahrt zum Kanarischen Archipel gezwungen zu haben. Der Kapitän hatte vor der Freilassung bestätigt, dass die Migranten entgegen der offiziellen Darstellung friedlich waren. Nach Angaben […]

Mehr lesen..

Lettland, Estland und Deutschland liegen an der Spitze
Europäische Union: In diesem Jahr ist die größte Zunahme von Asylanträgen seit 2016 zu verzeichnen

Dezember 17, 2023

Die Europäische Asylagentur gab bekannt, dass in diesem Jahr mehr als 800.000 Menschen in den 27 Ländern der Europäischen Union sowie in Norwegen und der Schweiz Asyl beantragt haben. Dies sei die höchste Zahl im Vergleich zu den gleichen Zeiträumen in den Jahren seit 2016. Am Dienstag, dem 10. Oktober, erklärte die deutsche Zeitung „Welt“ […]

Mehr lesen..

Bundesagentur für Arbeit: Jeder zehnte Flüchtling in Berlin ist arbeitslos.
Bündnis 90/Die Grünen: Die Regierung hat versagt.

September 12, 2023

Die Bundesagentur für Arbeit hat auf die steigende Arbeitslosenquote unter Flüchtlingen in der deutschen Hauptstadt Berlin hingewiesen, die auf etwa 10 % gestiegen ist. Deutschland leidet unter einem Mangel an Arbeitskräften, den die Grünen als „Versagen der Regierung“ bezeichnen. Laut den regionalen Daten der Agentur beträgt etwa jeder zehnte Arbeitslose in Berlin ein Flüchtling, wie […]

Mehr lesen..

Trotz starker Winde und der Gefahr der Strecke überquerten im Juli 3.300 Migranten den Ärmelkanal in Richtung Großbritannien

August 21, 2023

Trotz der andauernden Bemühungen der britischen Behörden, die Einreise von Migranten auf ihr Territorium zu verhindern, stieg allein im Juli die Zahl der Ankömmlinge an den Küsten des Königreichs auf über 3.000 Migranten. Selbst schlechtes Wetter, starke Winde und die Gefahr der Strecke konnten jene nicht davon abhalten, die der Hölle entfliehen wollten, den Versuch […]

Mehr lesen..
Nach oben scrollen